Weddingguide: Papeterie und Farbpaletten - Tipps einer Mediengestalterin


Einladungen. Menükarten. Platzkarten. Farbthema.

Die bezaubernde Cecile von So Kreate Studio gab mir ein Interview zu den Themen: wie geht man mit Farbpaletten um, welche Art von Papeterie wird in der Regel gebraucht und was ihre wichtigsten Tipps zum Thema Hochzeitspapeterie sind.

Lies weiter, um ein paar hilfreiche Ratschläge und eine bessere Idee davon zu bekommen, was bei der Planung der Papeterie und Farben beachtet werden sollte.

Welche Art von Papeterie wird normalerweise genutzt?
Cecile:
"Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Optionen für die Papeterie. Man kann sich aussuchen, ob man all dies gedruckt, digital oder aus einer Kombination von beiden haben möchte.

Die beliebteste Form ist die der Kombination der gedruckten und digitalen Papeterie.
Gedruckte Papeterie funktioniert zum Beispiel wunderbar für die engen Freunde und die Familie und die digitale wird normalerweise genutzt, um die Einladungen an die restlichen Gäste zu senden. Dies reduziert kosten und ist die praktischere Option.

Viele Brautpaare bevorzugen auch die komplett gedruckten Pakete von den Einladungen bis zum Branding und der Papeterie am Hochzeitstag.
Dies ist für mich ein wunderschönes Andenken an den besonderen Tag der Braut und des Bräutigams und fügt eine besonders persönliche Note hinzu. Es kommt jedoch auf das Budget für die Hochzeit an."

Was sollte auf den Save-the-Date-Karten stehen?
Cecile:
"Eine Save-the-Date-Karte enthält die Basis-Informationen zum Hochzeitstag. Sie ist dazu da, dass sich die Gäste den Hochzeitstag im Kalender freihalten und sollte daher diesem Grund dienen. Wenn mehr Information als diese in der Karte enthalten ist, gilt sie als Einladungskarte anstatt einer bloßen "Save-the-Date-Karte.

Die Informationen, die die "Save-the-Date-Karte" enthalten sollte, sind:
/ Datum der Hochzeit
/ Die Namen des Brautpaars
/ Die Hochzeitslocation (dies wird in der Regel zusätzlich mit raufgeschrieben, wenn Gäste zur Hochzeitslocation von weiter weg anreisen müssen)"

Wann sollten sich Brautpaare mit der Hochzeitspapeterie beschäftigen? Wie lange dauert es in der Regel, sie drucken zu lassen?
Cecile:
"Alle Hochzeitspaare sind unterschiedlich, aber ich würde sagen, um sicher zu gehen, sollten sie sich mindestens 6 Monate vor dem Hochzeitstag mit der Papeterie befassen. Viel ändert sich während der letzten 6 Monate vor der Hochzeit, aber zur selben Zeit, gibt man somit seinem Papeterie-Gestalter genügend Zeit, die Papeterie zu designen.

 

Die Save-the-Date-Karte ist das Wichtigste und sollte als erstes verschickt werden und falls die Hochzeit eine Auslands-Hochzeit ist, kann diese sogar manchmal ein Jahr zuvor versendet werden.

Die Hochzeitseinladung sollte allerspätestens ein bis zwei Monate vor der Hochzeit verschickt werden, falls keine Save-the-Date-Karte verschickt wurde.

Die Papeterie für den Hochzeitstag wird in der Regel ein oder zwei Monate ein letztes Mal begutachtet, damit genug Zeit für den Druck bleibt. Alle Druckereien sind unterschiedlich, aber die durchschnittliche Zeit für den Druck beträgt 5-10 Tage."

 

 Was ist heutzutage beliebter - gedruckte oder digitale Papeterie?          Cecile:                                                               
"Definitiv eine Kombination aus beiden. Die beliebteste Variante ist die, für die Familie und den engen Familienkreis die gedruckte Variante und für die restlichen Gäste die digitale Papeterie zu haben."

Welche Farbtrends gibt es für 2019 in Europa, GB und Südafrika?

 

Cecile:
"Die Farbtrends überall auf der Welt sind sehr ähnlich und ich würde sagen, hängen am meisten von der Jahreszeit ab, in der die Hochzeit stattfindet. Pastellfarben sind noch immer ein großer Trend für Frühlings- und Sommerhochzeiten, wohingegen dunklere Farbtöne offensichtlicher bei Herbst- und Winterhochzeiten sind."

 

Der sicherste und beliebteste Trend momentan ist es, Grüntöne zu verwenden, da sie eine sehr vielseitige Farbpalette für alle Jahreszeiten bieten."


Wie arbeitet man mit Farbpaletten?
Cecile:
"Die Farbpalette ist das erste, das ich vom Brautpaar erfrage. Sie legt die Farbtöne für die Hochzeit fest und bestimmt die Stimmung. Ich nutze sie als Inspiration und versuche die Papeterie entweder mit den Farben der Blumen zu kombinieren, oder, wenn es sehr auffällige Farben sind, einen schlichten Look zu wählen."

 


Irgendwelche Tipps, worauf man beim Arbeiten mit Farbpaletten achten muss?
Cecile:
"Der wichtigste Tipp, den ich geben kann, ist: Sobald man sich für ein Farbthema und damit für eine Farbpalette entschieden hat, dabei zu bleiben und ganz bewusst nicht nach anderen Dingen Ausschau halten. Das gilt für alle Bereiche der Hochzeitsplanung, das Kleid, die Blumen, die Torte und die Musik etc.

Je mehr man sich nach anderen Möglichkeiten umschaut, desto verwirrter wird man und man will andauernd etwas ändern."


Welchen Ratschlag hast du für Brautpaare bezüglich beider Themen?
Cecile:
" Hört auf euer Bauchgefühl und habt eine klare Vorstellung eurer Hochzeit. Gestaltet ein Moodboard und arbeitet damit. Entscheidungen zu treffen ist besonders bei der Hochzeitsplanung schwierig, aber sobald sie gefällt wurden, ändert sie nicht mehr.

Hochzeitsplanung macht Spaß, wenn man sich an den 'Plan' hält."



Danke, Cecile, für dieses hilfreiche Interview und deine tollen Tipps.
 

 


Cecile Heunis, die Gründerin von So Kreate Studio, ist Mediendesigner und gestaltet Papeterie. Ihr Auge fürs Detail und Talent, Farben, Formen und Schriftarten zu kombinieren, machen sie zu einer sehr gefragten Dienstleisterin, nicht nur in ihrem Heimatland, sondern auch in London, wo sie seit Sommer 2018 wohnt.

Share
Share
Please reload

Weddingguide

Weddinguide: 6 Ideen zur Beschäftigung eurer Gäste während des Brautpaarshootings

1/3
Please reload

Empfohlen

Eine intime bohemian Hochzeit

1/10
Please reload

Folgt mir!
  • Instagram, @gina.walkowiak